Kategorien
Uncategorized

Was ist ein Market Maker?

Definition Market Maker: Ein Market Maker (oder auch Marktmacher) ist eine Person oder ein Programm, welches Wertpapiere (z. B. Aktien und Kryptotoken) kauft und verkauft. Er steht dabei anderen Marktteilnehmern ständig als Käufer oder Verkäufer (Kontrahent) zur Verfügung. Sein Ziel ist es dadurch ständig Liquidität bereitzustellen und den Marktteilnehmern zu ermöglichen, zu einem marktgerechten Preis zu handeln.

Der Market Maker kann dabei von dem Marktplatz selbst betrieben werden oder außerhalb von ihm handeln. In manchen Fällen beauftragen Marktplätze auch externe Market Maker.

Allerdings kann es sein, dass der Market Maker keine Wertpapiere mehr hat, die er verkaufen kann, obwohl es noch Käufer gibt. In diesem Falle kann er entweder seiner Funktion nicht mehr nachkommen oder er kann ungedeckte Leerverkäufe durchführen.

Verdienstmöglichkeiten des Market Makers

Für seine Dienste kann der Market Maker Gebühren von seinem Auftraggeber (Kommission) verlangen oder versuchen von dem Preisunterschied bei Kauf und Verkauf (Spread zwischen Bid und Ask) zu profitieren.

Vorteile von Market Makern

Händler können ständig kaufen oder verkaufen.

Händler müssen nicht auf einen geeigneten Käufer bzw. Verkäufer warten.

Nachteile von Market Makern

Market Maker haben allerdings auch einige Nachteile:

  • Sie haben i. d. R. nicht unbegrenzt Liquidität. (Bei Continous Tokens gilt diese Einschränkung jedoch nicht)
  • Market Maker können den Preis manipulieren
  • Sie sind zentralisierte Instanzen, die Zensur ausüben und einzelne Händler behindern können.
  • Sie haben die Möglichkeit des Front Runnings, indem sie ihre Aktien bzw. Token zu erst verkaufen (oder kaufen), wenn der Markt fällt (steigt). Zudem können sie ihre eigenen Transaktionen vor den Transaktionen anderer Händler platzieren und damit von sicher steigenden Kursen profitieren.
  • Sie können Wertpapiere ungedeckt verkaufen und damit die Zahl der Wertpapiere über die eigentliche Zahl hinaus erhöhen. Damit gerät der Preis unter Druck. Diese Praxis ist häufig illegal.

Mögliche Market Maker

Es gibt verschiedene Arten von Market Makern.

  • Menschen
  • Programme (Automated Market Maker)
    • Mit Kenntnis des Marktpreises
    • Ohne Kenntnis des Marktpreises (mit eigener Preisfunktion)

Market Maker und Kryptowährungen

Im Bereich der Decentralized Finance (DeFi) spielen automated Market Maker eine wichtige Rolle. Sie geben entweder Continous Token (Token ohne Maximalmenge) aus oder dienen als Handelspartner für den Tausch von Token mit Kryptowährungen oder untereinander.

Sie machen zentralisierte Mittelsmänner überflüssig und ermöglichen „normalen“ Nutzern, an dem Markt teilzunehmen, indem sie dem Market Maker Liquidität zur Verfügung stellen.

Hier kommen häufig Scoring Rules und Constant Functions zum Einsatz, um den Preis zu bestimmen.

Weiterführende Links

Manipulation by market makers: https://www.imanet.org/-/media/4c6c7650a0024853a1c61963d7865649.a